Medikamente zur Verbesserung der Potenz bei Männern

Probleme mit der Potenz betreffen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Aber in letzter Zeit Pharmakologie entwickelt viele Medikamente, um die Qualität des sexuellen Lebens verbessern einer starken Hälfte der Menschheit. Jedes dieser Medikamente hat seine eigenen Besonderheiten, in denen ist es manchmal schwierig zu verstehen.

Probleme mit der Potenz

Die Gründe der männlichen Impotenz

Diese Gründe können vielfältig sein. Es ist kein Geheimnis, dass wir Leben in einer Welt voller Stress, in den Städten mit einem schlechten ökologischen Zustand, und eine sitzende Lebensweise der Mehrheit der Bevölkerung wirkt. So ab etwa 40 Jahre Männer Probleme mit der Potenz. Und es bringt nicht nur Unbehagen, sondern auch Probleme in der Familie, Zerfall der Familie und das soziale verunsichert.

Auch sein Beitrag chronische Erkrankungen und gesundheitliche Probleme, die in letzter Zeit genug in den Besitz der Jungen Männer:

  • übergewicht,
  • Bluthochdruck,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • Diabetes,
  • Neurosen,
  • Depression,
  • hormonelle Störungen.

Das Funktionsprinzip der prparate FR die erhhung der Potenz

Potenzstörungen lassen sich in zwei grundlegende Sorten ist erektile Dysfunktion und frühe Ejakulation. Eine Erektion ist wie folgt. In Reaktion auf sexuelle Anreiz ist die Entspannung der Wände der Blutgefäße, die Blutversorgung der Penis. Infolge des Penis, genauer gesagt, seine Schwellkörper mit Blut füllen. Jedoch, wenn aus irgendeinem Grund kommt der Krampf, dann der Erektion tritt nicht auf oder es ist zu schwach.

In diesem Prozess sind viele Enzyme beteiligt sind. Vor allem ist es die Phosphodiesterase, sowie Stickoxid. Auch bei Männern oft gibt es Probleme mit der Dauer der Erektion oder der schnellen Ejakulation. In der Regel sind Sie durch eine andere Ursache – ein Nachteil der Neurotransmitter im Nervensystem.

Arten von Medikamenten zur Steigerung der Potenz

Medikamente für die Potenz

Es gibt mehrere Arten von Medikamenten gegen Impotenz. Hier sind Ihre Hauptgruppen:

  • Phosphodiesterase-Inhibitoren,
  • Stimulatoren der NO-synthase,
  • alpha blockers,
  • Spasmolytika,
  • Nahrungsergänzungsmittel auf Grundlage von pflanzlichen oder tierischen Bestandteilen.

Die meisten der Medikamente erfolgt oral in Form von Tabletten. Allerdings gibt es auch Mittel zur Injektion und auch Sprays. Unnötig zu sagen, dass in den meisten Fällen vorgeformte Darreichungsformen viel bequemer, und die Injektion ist nicht immer möglich, direkt vor dem Geschlechtsverkehr.

Phosphodiesterase-Inhibitoren

Die bekannteste Gruppe von Medikamenten. Beginnen handeln sehr schnell und behalten Ihre gute Wirkung.

Allerdings haben Medikamente der Gruppe gibt es viele Kontraindikationen. Sie sind kontraindiziert im Falle von Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz, Bluthochdruck, Diabetes und manchen anderen chronischen Krankheiten. Die Einnahme von Medikamenten ist streng kontraindiziert bei gleichzeitiger Verabreichung von nitroglycerin.

Außerdem Medikamente nicht helfen, wenn der Mann gestört Libido, also den Sexualtrieb. Medikamente sind nur zur Verstärkung der Erektion, aber nicht zur Wiederherstellung der sexuellen Lust. Studien zeigen, dass die Wirksamkeit der Medikamente dieser Gruppe ist Recht hoch und beträgt 70-92%. Es ist eine relativ Harmlose Medikamente, obwohl nehmen Sie ohne Empfehlung des Arztes, vor allem für Menschen mit chronischen Krankheiten, sollten Sie nicht.

Erhalten: Stickstoffmonoxid (Stimulatoren der NO-synthase)

Die Wirkung dieser Gruppe von Medikamenten auf die Erhöhung der Produktion von Stickstoffmonoxid, die einen Einfluss auf Vasodilatation. Der Vorteil ist, dass man Sie akzeptieren und im Falle eines Herz-Kreislauf-Erkrankungen, z.B. Bluthochdruck. Außerdem Medikamente dieser Gruppe können und erhöhen Sexualtrieb (Libido). Anwendung dauerhaft erhöht Testosteron. Allerdings die Einnahme von Medikamenten ist kontraindiziert bei gleichzeitiger Einnahme von Phosphodiesterase-Inhibitoren, da dies zu provozieren eine starke Senkung des Blutdrucks. In Anbetracht der geringen Nebenwirkungen, Medikamente Stimulatoren der NO-synthase) kann die beste Wahl als Heilmittel für Impotenz im Alter von 60 Jahren und älter. Eine ähnliche Wirkung haben und einige andere Stoffe, Z. B. L-Arginin.

die erhhung der Potenz

Testosteron-Präparate

Diese Medikamente haben eine indirekte Wirkung auf die Potenz, erhöht das Niveau des männlichen Hormons - Testosteron. Werden Sie von Ihrem Arzt im Falle der Verringerung der Konzentration von Testosteron im Blut. Berücksichtigt werden sowohl in Form von Tabletten und mit Hilfe der Injektionen verabreicht werden. Es gibt auch Cremes und Gele zum einreiben in die Haut des Körpers und der Gliedmaßen. Einreibung in die Haut des Penis nicht viel Sinn. Selbstbehandlung von Impotenz mit diesen Medikamenten ist nicht zulässig.Testosteron-Präparate

Spasmolytika

Vielleicht nur wenige Menschen wissen, aber so eine bekannte Gruppe von Medikamenten, wie Medikamente gegen Krämpfe, auch in der Lage, erhöhen die Potenz. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass in vielen Fällen die Ursache für eine schlechte Erektion ist Vasospasmus. Gute Hilfe in diesem Fall solche Medikamente, wie drotaverine und Papaverin. Aber Sie sollte nicht in Tabletten (in diesem Fall wird die Wirkung der Präparate sehr gering) und Verwendung in Form von Injektionen in das Gewebe des Penis. Vorteil Präparaten dieses Typs ist deren Verfügbarkeit. In der Regel ist es kostengünstig, für die meisten Käufer.

alpha blockers

Diese Medikamente blockieren die Adrenalin-Rezeptoren in den Gefäßen des Typs Alpha, wodurch Sie zu erweitern, führt zu einer Verstärkung der Erektion. Gibt es als selektive und selektive alpha-blockers.

Synthetische Prostaglandin-Analoga

Diese Medikamente werden entweder in die Harnröhre, entweder in Form von Injektionen in die Haut des Penis. Das Funktionsprinzip basiert auf der Stärkung der obturator venösen Mechanismus der Erektion, sowie auf die Entspannung der Muskulatur der Schwellkörper und Ihre intensiven Blut ausfüllen.

Antidepressiva

Einige der Serotonin-Wiederaufnahmehemmer haben eine interessante Nebenwirkung, nämlich die Tatsache, dass Sie in der Lage, vorzeitige Ejakulation zu verhindern. Gibt es Medikamente in Form von Tabletten oder Injektionen.

Medikamente, die die Mikrozirkulation des Blutes in den Geweben

Diese Medikamente allein können nicht zur Stärkung der Erektion. Jedoch in Kombination mit anderen Medikamenten können Sie verstärken deren Wirkung, also können Sie von einem Arzt verschrieben werden, wie zusätzliche Mittel.

Aktivatoren von kaliumkanälen

Medikamente aktivieren die kaliumkanäle in den Muskelzellen, was dazu beitragen, Ihre Entspannung.

Kombinierte Medikamente

Zu dieser Kategorie gehören Medikamente, die in Ihrer Zusammensetzung mehrere Komponenten von verschiedenen pharmakologischen Gruppen, verstärken die Wirkung von einander.

Medikamente gegen Prostatitis

Eine sehr häufige Ursache für Impotenz ist die Prostatitis. Daher ist die Behandlung dieser Erkrankung nicht selten unterstützt die Wiederherstellung der Potenz. Oft für die Behandlung von Prostatitis Kerzen verwendet haben entzündungshemmende, schmerzstillende und Krampflösende Wirkung.

Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine und Natürliche Medikamente

Nahrungsergänzungsmittel für die Potenz

Diese Medikamente zur Steigerung der Potenz enthalten verschiedene Arten von pflanzlichen Rohstoffen oder Komponenten tierischer Herkunft. Einige von Ihnen benutzen Rezepte der orientalischen Medizin entwickelt.

Viele Nahrungsergänzungsmittel erhöhen die Stressresistenz, haben eine verjüngende Wirkung, verbessert den Stoffwechsel. Dabei können Sie gleichzeitig verwendet werden, als Verstärker der Libido und Potenz.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass Nahrungsergänzungsmittel im Gegensatz zu Medikamenten, die klinischen Prüfungen nicht bestanden haben, so dass Ihre Wirksamkeit fraglich. Darüber hinaus sind viele Nahrungsergänzungsmittel durchaus nicht Billig. So nehmen Sie diese nur auf eigene Gefahr.

Wann sollte nehmen Medikamente gegen Impotenz

Medikamente gegen Impotenz sollte nur im Falle der Verletzung der Potenz, und nur in diesem Fall. Wenn normale Erektion, die meisten Medikamente, die Potenz zu steigern, nicht in der Lage, es zu verstärken oder zu verlängern. Dies gilt insbesondere für die Medikamente der Gruppe der Phosphodiesterase-Inhibitoren. Die unkontrollierte Verwendung von Medikamenten, die die Potenz zu steigern, kann nur untergraben die Gesundheit oder zum gegenteiligen Ergebnis führen – zu Impotenz.

Auch sollte man Bedenken, dass die Mehrheit der prparate FR die erhhung der Potenz haben viele Nebenwirkungen. Medikamente ohne Nebenwirkungen Impotenz eigentlich nicht vorhanden, obwohl die Hersteller natürlich nicht verraten. Nicht alle Medikamente sind geeignet für Menschen ab 40, 50 Jahren. Also, Männer, die irgendwelche chronische Krankheiten – Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System, Leber-Probleme, Diabetes mellitus, etc. entscheiden, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Nur dann kann der Arzt sagen, welche Medikamente die ungefährlich, die Dosierung angeben, und Sie sollten alle Risikofaktoren und mögliche Wechselwirkungen mit anderen empfangbaren dem Patienten Medikamente.

13.08.2018