Erhöhung der Potenz bei Männern ab 50 Jahre

Mit zunehmendem Alter erhöht sich die Chance der Entwicklung von Krankheiten des Urogenitalsystems, die führen zu einer Abnahme der sexuellen Funktion bei Männern. Dies gilt insbesondere für Personen, die älter als 50 Jahre.

In diesem Alter der Körper ist anfälliger für die Entwicklung von verschiedenen Erkrankungen und Störungen, die durch einen Rückgang der Ressource des Organismus. Also akut die Frage, auf welche Weise kann eine Verbesserung der Potenz bei Männern nach dem 50.

Erektionsstörungen mit dem Alter

Potenz

Einige der häufigsten Pathologien, die erscheinen bei den Vertretern des starken Geschlechts, sind Störungen der sexuellen Funktion.

Nach den Statistiken, die Hälfte der Menschen, die älter als 50 Jahre, leidet an solchen Beschwerden. Dabei, je älter der Mensch wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit Ihrer Entwicklung.

Die Senkung der Potenz nach 50 Jahren infolge von altersbedingten pathologischen Veränderungen des Charakters, die im Körper beobachtet.

Mit 45-jährigen Verletzungen beginnen sich schneller zu entwickeln. Zum Beispiel, die Chance, dass die Impotenz des Mannes, in 40 beträgt 5%, aber in 70 Jahre schon etwa 20%. Dafür spricht eine Vielzahl von Untersuchungen in den USA.

Der Grund der schnellen Senkung der Potenz bei Männern ab 50 Jahren aufgrund der folgenden Faktoren:

  • Altersbedingte Veränderungen in Form einer Abschwächung des Muskeltonus, sowie die Elastizität der Zellen und Gewebe.
  • Entwicklung von verschiedenen Pathologien.
  • In Form von Nebenwirkungen eines der Medikamente, die in diesem Zeitraum immer häufiger erforderlich zu akzeptieren.

Hormonelle Veränderungen im

Studien zufolge nach 45 Jahren ist eine Reduktion des Testosterons im Körper, dass es aufgrund der geringeren Erzeugung. Das Ergebnis ist eine Zunahme der weiblichen Geschlechtshormone.

Aber das ist nur einer der Gründe dieses Phänomens. Ein weiterer Faktor ist die Verringerung der Elastizität der Kollagenfasern, die bilden eine weiße Schicht im inneren des Penis.

Auch geschieht die Atrophie der glatten Muskulatur, die Bestandteil des Penis.

Durch das Auswechseln des Kollagens 3 auf Kollagen 2 auch ist die Entwicklung der erektilen Dysfunktion. Hier ist es bedingt durch den Rückgang der Elastizität und auch die Empfindlichkeit, die haben cavernosus Stier.

Es lohnt sich zu wissen! Verminderte Elastizität kann zu ischämischen Veränderungen in allen glatten Muskulatur, lokalisiert in diesem Bereich.

Änderung in der Arbeit des Penis

änderungen-in-Arbeit-Geschlecht-Mitgliedstaats

Andere Ursachen, wegen denen gibt es eine schwache Potenz bei Männern in 50 Jahren sind die biochemische, sowie physiologische Anpassung der Penis. Ist eine Verringerung des Niveaus seiner Empfindlichkeit gegen mechanische Beanspruchung wegen der geringeren Anzahl von Neuronen, die Durchführung der Synthese von Stickstoffmonoxid.

Darüber hinaus tritt eine Verschlechterung der Schwellkörper die Durchblutung. Selbst das Alter kann nicht als einer der Gründe für den Rückgang der Potenz, es erhöht nur die Chance der Entwicklung von Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Zur Senkung der Potenz führt die primäre Hypertonie, bei vorliegen der Verringerung der Menge an NO. Diese Substanz (Stickstoffmonoxid) benötigt der Körper für eine Erektion.

Dies geschieht aufgrund der Verringerung der Aktivität des Enzyms, das verantwortlich für seine Synthese. Andere Ursachen ist die koronare Herzkrankheit, die Entwicklung einer arteriellen Hypertonie sowie Arteriosklerose der Arterien.

Pathologie Psyche, Diabetes mellitus

Aus der Kategorie psychogene Gründe, der wichtigste Faktor für Erektionsstörungen gilt es die Depression. Aber die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Diabetes mellitus mit dem Alter nur erhöht, und hängt von der Höhe der Zucker im Blut.

Beim auftreten einer solchen Krankheit erhöht die Chance, Schäden an den Nerven und kleine Blutgefäße, die gehen zum sexuellen Organ. Der hohe Gehalt an Zucker im Blut provoziert glycosylation Epithel, wodurch auch reduziert die Produktion von NO im Körper.

Mehr als die Hälfte der Vertreter des starken Geschlechts über 50 leiden Hypertrophie der Prostata, das führt zu einer Störung der erektilen Funktion. Gerade die Krankheit des Organs gelten als die häufigste Faktor, auslösender Impotenz und dementsprechend nicht unerheblich.

Mittel gegen Impotenz

Um die Stärkung der Potenz im Alter, behandeln müssen jene Mittel, die sich auf die erhöhte Produktion des Hormons Testosteron durch den Körper und die Einnahme von Blut zu den Genitalien, Erektion zu fördern. Jedoch Ihre Verwendung von den ärzten zugewiesen, nur im Extremfall wegen Ihrer kurzfristigen Wirkung und der hohen Wahrscheinlichkeit einer Gewöhnung.

Medikamente

Wenn Männer erektile Dysfunktion vorhanden ist, aber nicht reduziert Sexualtrieb, verschreiben ärzte versuchen Patienten die Verwendung von PDE-5 Hemmern. Aber Ihr Nachteil ist die Kurzfristige Wirkung. Solche Medikamente können nicht als Langzeittherapie, da liefern nur Situational Erektion.

Der Großteil der hochwirksamen Medikamente können zur Verbesserung der erektilen Funktion durch die Erhöhung der Intensität der Durchblutung. Dies führt zu einer Erhöhung des Blutdrucks, starken Kopfschmerzen und anderen negativen Effekten.

Um zu verhindern, dass die mögliche Entwicklung von solchen Reaktionen des Körpers, die Natürliche Heilmittel Sie verwenden möchten, oder bevorzugt synthetische Arzneimittel.

Nahrungsergänzungsmittel

Arzneimittel, hergestellt aus natürlichen Zutaten, aber, und haben eine schwache Wirkung, aber auch verwendet werden, um die Verbesserung der Potenz bei Männern nach dem 50. Aber dabei werden Sie nicht beseitigen können komplette erektile Dysfunktion. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass bei vorliegen von schweren Erkrankungen diese Medikamente machtlos.

Behandlungsmethoden

fiz-übungen

Neben der Verwendung von Medikamenten, um die Verbesserung der Potenz in 50 Jahren, wird die Stabilisierung der Schlaf-Modus, Stromversorgung, sondern auch regelmäßig spezielle übungen durchführen.

Wenn keine ernsthafte Krankheit, zur Verbesserung der erektilen Funktion müssen Sie die folgenden einfachen Schritte aus:

  • Sport (gymnastik und Fitnessgeräte);
  • Besuch Massagen;
  • Anpassung der Ernährung, die Ernennung von Diätkost.

Massage

Eine der Varianten der Alternativmedizin, mit dem Sie die Wiederherstellung der Gesundheit der Menschen ab 50 Jahre ist die Akupressur. Sein Ziel ist es, den Kreislauf anzuregen, die im Bereich des kleinen Beckens, sowie die Erhöhung der Empfindlichkeit der Genitalien.

Das Verfahren wird in der Regel ein Spezialist in einem Krankenhaus, kann aber durchgeführt werden und zu Hause nach folgendem Algorithmus:

  • Zuerst etwa 5 Minuten erforderlich zerreiben Lendenbereich Handflächen.
  • Weiter etwa 10 Sekunden lang in kreisenden Bewegungen einmassieren 3 Punkte, die im Bereich des Kreuzbeins.
  • Dann mit den Handflächen zu kneten des Fußes dann mit den Fingern kneten etwa 10 Sekunden Punkte, die zentrierten halt. Einer von Ihnen befindet sich vor der Ferse, und die zweite — in der Nähe mit Noppen Oberseite des Fußes.

Übungen

Eine andere Methode, wie heben Potenz nach 50 ist eine regelmäßige körperliche Aktivität. Es ist besonders wichtig, damit wurden viele Muskeln befinden sich im Bereich des kleinen Beckens, und auch wurden diese übungen, die provozieren die Produktion von Testosteron in den Körper, das heißt, die kraftbelastungen.

Für die Aufrechterhaltung der getönten Gesäß Oberschenkel Muskeln erfordert eine intime gymnastik. Solche übungen ermöglichen die Wiederherstellung Erektionen und zu normalisieren Gesundheit des Urogenitalsystems.

Mit diesem Ziel gelten folgende grundlegende übungen:

  1. Sitzen auf einer Ebenen Fläche, ziehen Sie das Bein, danach in dieser Position zu bewegen, sitzen auf dem Gesäß. Sie verbringen 3 Ansatz, bestehend aus 30 solcher Schritte.
  2. Stehend tun Steigungen bis 20 Fuß in der Hand nach 3 Durchgängen.
  3. Machen «Birke», und in dieser Position für 3-10 Minuten. Durchführen nach 3 Durchgängen.
  4. Stehen tun die Steigungen an den Seiten. Erforderlich 20 Steigungen machen allen 4 Seiten 3 Ansatz.

Gesunde Ernährung

Ernährung

Zur Verbesserung der männlichen Potenz im Alter benötigt Ihre Ernährung anpassen. Er hat einen erheblichen Einfluss nicht nur auf die Hormone, sondern auch auf den Zustand des Herz-Kreislauf-System und die Durchblutung im Allgemeinen.

Dazu ist es erforderlich, dass die Ernährung genug von den folgenden Elementen:

  • Zink – enthalten in Meeresfrüchten, Nüssen, sowie Kürbiskerne.
  • Vitamine der verschiedenen Gruppen, sowie Fette Omega 3 und 6 enthalten in Fisch, Obst und Gemüse.
  • Tierisches Eiweiß.

Wichtig! Die Portionen sollten klein sein, und die häufigen Mahlzeiten. Dabei ist es wichtig, verhindern übermäßiges Essen.

Alternative Methoden

Zusätzlich werden verschiedene Tools und Accessoires, mit dem Ziel der Erhöhung der Potenz nach 50 Jahren.

Der Sinn der Akupunktur besteht darin, zu platzieren in bestimmten teilen des Körpers spezielle dünne Nadeln, die helfen, die Kontrolle der Energieströme. Aufgrund dieser schneller werden verschiedene Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Wenn wir über die Verletzungen der erektilen Funktion, in diesem Fall die Nadeln platziert, um den Bauch, auf dem Rücken sowie an den Beinen. Dieses Updatepaket behebt die Probleme mit der erektilen Funktion nach der Rückkehr des Energieflusses in die richtige Richtung.

Um die Wiederherstellung der männlichen sexuellen Funktion, werden auch Vakuum-Pumpe. Sie durch die Schaffung eines Unterdrucks im inneren des Gerätes provozieren Entspannung der Blutgefäße des Penis, was zu Ihrer Füllung mit Blut.

In diesem Fall wird eine bestimmte Zeit gehalten wird geschaffen Erektionen, bietet die constrictive Ring. Aufgrund dieser Hürde, die es schafft, um den Abfluss des Blutes. Ein solches Werkzeug ist nicht Behandlung, sondern nur vorübergehend erlaubt, künstlich hochziehen Geschlechtsorgan.

13.08.2018